Fitnesswahn – 2 Wochen später

Nach 2 Wochen hat sich die neue Waage inzwischen zu meinem Intimfeind entwickelt. 2 mal täglich erzählt mir das kleine Monster inzwischen das ich Fett bin und jeden Tag aufs neue versuche ich die Wut nicht an dem kleinen Mistding auszulassen sondern eher an mir selbst. Bisher funktioniert das zwar ganz gut, doch befürchte ich das ich irgendwann das Teil doch aus dem Fenster werfe.

Doch diese Wut tut mir im Moment ganz gut, solange ich sie in Training umwandeln kann dient das ganze ja zumindest einem größeren Zweck. Dem Zweck das ich bald noch deutlich zerstörerischere Rache an der verdammten Mistwaage nehmen kann. Aktuell sind die erfolge noch recht dürftig aber es ist ein deutlicher Abwärtstrend zu erkennen.

2kg in 2 Wochen sind ein mieser fortschritt
2 KG hab ich jetzt in 2 Wochen runtergearbeitet, gut hätte ich auf das ein oder andere Bier verzichtet währen es wahrscheinlich deutlich mehr. Doch irgendwas scheine ich gerade richtig zu machen. Nichts desto trotz werde ich langsam richtig wütend auf meine Waage. Was ich für die 2 KG allerdings tun musste ist schon unmenschlich, wie hält ein Normalsterblicher mit einem 8 Stunden Job sowas nur durch? Bis zu meinem Ziel sind es zumindest noch ein paar KG und aufgeben gehört nicht unbedingt zu meinen Stärken also werde ich wohl noch einiges tun müssen bis ich wieder halbwegs meine alte Form zurückhabe.
Tagged , , , . Bookmark the permalink.

About Brechthold

Brechthold gehört zu dem Gründungsteam von Contempt-it . Nach ein paar Jahren der Abstinenz jetzt wieder zurück im Adminteam um ein wenig Ordnung zu schaffen. Zu seinen Lieblingsthemen gehören Honeypots, IDS-Systeme und Servermonitoring. Neben seiner Arbeit im Adminteam werkelt er noch an seinem Brechtblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.