Der Brecht hat ein iPhone

Zwei Glückliche Jahre hatte ich nun mein HTC Desire, bis auf ein paar Schönheitsfehler war ich damit auch durch die Bank zufrieden. Jetzt wurde es Zeit den Handyvertrag zu verlängern und sich bei der Gelegenheit auch gleich ein neues Handy zu organisieren. Da mir nahezu mein kompletter Bekanntenkreis seit ewiger Zeit in den Ohren liegt ich solle mir doch ein iPhone zulegen gab ich einfach einmal nach und habe mich für das iPhone 4S mit 16 GB Speicher entschieden.

Was die Apple Zensur und Datensammelwut angeht mache ich mir eher weniger Gedanken. Ob jetzt Apple meine Daten hat oder Google spiel im Endeffekt keine große Rolle. Die “No Porn” Politik von Apple ist für mich auch nicht wirklich ein Hinderungsgrund. Was Flash angeht hatte mein Android zwar die Möglichkeit Flash anzuzeigen, in der Praxis war das aber eher unbenutzbar. Flash Chat funktionierte ohnehin nicht wirklich da das Eingabefeld nicht erkannt wurde und was dann noch bleibt ist Youtube. Dafür hat das iPhone eine relativ gut funktionierende App mit der sich diese Videos dann doch abspielen lassen, zumindest ist mir in den paar Tagen jetzt nichts untergekommen das sich nicht abspielen lässt.

Ein paar Bedenken hatte ich im Bezug auf meine Serverüberwachungs Apps. Vor allem meine Nagiosapp auf dem Android ist etwas auf das ich nicht unbedingt verzichten wollte bzw konnte. Die Nagiosapps für das iPhone die ich getestet habe lieferten mir alle zwar mehr oder wenig brauchbare Möglichkeiten mit einem Alarm umzugehen doch die Échtzeitüberwachung von Nagios war irgendwie nicht drin. Nach kurzem googlen fand ich eine Anleitung bei Netways wie man mit Hilfe von Prowl push Nachrichten auf das iPhone schicken kann. Nach knappen 5-10 Minuten war damit mein größtes iPhone Problem gelöst. Jetzt muss ich nur noch bei Gelegenheit eine Möglichkeit finden meine Emails auch per push zu übertragen.

Vorerst gilt zumindest : ” DER BRECHT HAT EIN IPHONE UND DAS IST GUT SO!!!

Tagged , . Bookmark the permalink.

About Brechthold

Brechthold gehört zu dem Gründungsteam von Contempt-it . Nach ein paar Jahren der Abstinenz jetzt wieder zurück im Adminteam um ein wenig Ordnung zu schaffen. Zu seinen Lieblingsthemen gehören Honeypots, IDS-Systeme und Servermonitoring. Neben seiner Arbeit im Adminteam werkelt er noch an seinem Brechtblog

One Response to Der Brecht hat ein iPhone

  1. Pingback: Der Brecht hat ein iPhone, 2ter Teil » Brechtholds Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.