Meine neue Haushaltshilfe

Es war ja quasi nur eine Frage der Zeit bis auch der Brecht sich einen kleinen Staubsaugerroboter zulegt. Diemal habe ich den Auswahlprozess dann aber deutlich abgekürzt und einfach einen gekauft der mir direkt über den Weg gelaufen ist. Mein ersten Erfahrungen mit Princess möchte ich der Welt natürlich nicht vorenthalten.

Am Montag den 17.06.2019 habe ich die Hoffnung endgültig aufgegeben das meine Wohnung irgendwann noch lernt sich selbst zu putzen oder ich ein nettes Wesen finde das sowas im ausgleich gegen Naturalien tut deshalb wurde mein wöchentlicher Futtereinkauf um ein neues Spielzeug ergänzt, den Princess 339000 Roboter-Staubsauger Deluxe. Irgendwie hat mich das Teil an der Rewekasse angelacht und wollte unbedingt mit zu mir nach Hause. Einer kleinen Prinzessin kann ich sowas natürlich nicht ausschlagen.

Princess wanderte also direkt mit zu mir und wohnt da ab jetzt unter meiner Esszimmer Eckbank zusammen mit ihrem Stromanschluß. Nach dem ersten Laden stellte ich das neue Spielzeug gleich einmal auf volle Saugkraft und ließ es durch die Wohnung rennen, das mitgelieferte Begrenzungsband habe ich vorerst einmal nicht benutzt. Natürlich stellte ich mich hier bereits auf mittlere Probleme ein, eventuell versucht das Billigmodell ja sich mit der Hilfe meines kleinen Absatzes zwischen Esszimmer und Wohnzimmer umzubringen. Doch bravorös meisterte Princess, diese Herausforderung. Kein Sturz, kein Selbstmordversuch. Ich war richtig stolz auf die kleine und wendete mich zunächst meinem Rechner zu währen der Saugroboter seine Arbeit verrichtete.

Nach etwa 30 Minuten hörte ich ein hilfesuchendes Piepsen aus meinem Gästezimmer. Schlimmes befürchtend eilte ich der kleinen Prinzessin zur Hilfe. Was war jetzt passiert? Klein Princess hat sich an einer Teppichwelle festgefahren die sie selbst erzeugt hatte. Na Toll, eine kleine Prinzessin in jeder hinsicht also. Kurz mal dagegen getreten und wieder auf “clean” drücken und schon werkelte die kleine weiter. Princess braucht also ab und an einmal Aufmerksamkeit sonst macht sie Dummheiten.

Sie verfährt sich auch gerne mal in mein Fotoequipment.

Ab und an findet sie dann auch mal einen verlorenen Socken.

Ich stelle also fest, so ganz alleine ist Princess nicht wirklich lebensfähig aber solange jemand in der nähe ist der ihr ab und zu mal eine helfende Hand reicht schlägt sich die kleine ganz gut. Ich bin nach ein paar Tagen des Zusammenlebens wirklich zufrieden mit ihr. Das Einzige das mich ein wenig stört ist das sie Princess nur Saugt und nicht auch gleich wischt. Ein kombinierter Saug- und Wischroboter währe noch eine ganze Ecke cooler. Ebenfalls beeindruckt bin ich von den Staubmengen die Princess bei jedem einzelnen Lauf so mit nach Hause bringt. Es wird zwar jeden Tag weniger doch ich finde es trotzdem wirklich krass.

Für den Anfang ist Princess 2 mal am Tag hier in der Wohnung unterwegs und sorgt für Ordnung. Ich glaube aber das sie demnächt noch eine nette Kollegin bekommt die neben dem saugen auch das wischen beherrscht. Eventuell sogar noch einen netten Kollegen der sich mit Rasenmähen auskennt. Wir leben schon in einer echt tollen Zeit, fehlt quasi nur noch der Kochroboter.

Brechthold
Brechthold gehört zu dem Gründungsteam von Contempt-it . Nach ein paar Jahren der Abstinenz jetzt wieder zurück im Adminteam um ein wenig Ordnung zu schaffen. Zu seinen Lieblingsthemen gehören Honeypots, IDS-Systeme und Servermonitoring. Neben seiner Arbeit im Adminteam werkelt er noch an seinem Brechtblog

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen