Viele Wege führen nach Hause

Ca. 20 KM Heimweg, ein Alkoholpegel jenseits der 0.3 (was im schlimmsten Fall Teilschuld bedeuten würde), nächstes öffentliches Verkehrsmittel in 4 Stunden, ein Laptop mit Zubehör im Gepäck und zu geizig für ein Taxi. Was macht man als fauler Admin in einer solchen Situation?

Zähne zusammenbeißen, mit der Heulerei aufhören und laufen!!!!

Ist jetzt zwar keine Glanzleistung, fühlt sich aber trotzdem irgendwie gut an zu wissen das man es auch aus eigener Kraft nach Hause schafft.

Was hat mir das ganze am Ende gebracht:

  1. Ein paar Blasen an meinen Füßen
  2. Ein paar verbrannte Kalorien
  3. Etwas Kondition

Ach ja und ich war etwas langsamer als wenn ich auf den nächsten Zug gewartet hätte. Wenn man jetzt bedenkt das ich Unterwegs noch in den Regen gekommen bin könnte man annehmen das es sich bei der Aktion nicht um die beste Idee handelte. Doch nach 2 Stunden Schlaf und einer heißen Dusche fühle ich mich eigentlich gar nicht so schlecht. Meine beginnende Männergrippe hat sich zumindest gefühlt deutlich gebessert.

Brechthold
Brechthold gehört zu dem Gründungsteam von Contempt-it . Nach ein paar Jahren der Abstinenz jetzt wieder zurück im Adminteam um ein wenig Ordnung zu schaffen. Zu seinen Lieblingsthemen gehören Honeypots, IDS-Systeme und Servermonitoring. Neben seiner Arbeit im Adminteam werkelt er noch an seinem Brechtblog

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen