Wetter, Grippe, DB-Drohnen

Wie sicher alle mittlerweile gemerkt haben dürften ist mit dem Sommer dieses Jahr nicht viel Anzufangen. Es ist kalt, es regnet und die Sonne zeigt sich nur ab und an mal am Himmel um uns daran zu erinnern wie schön denn so ein Sommer sein könnte.

Wen wundert es da wenn mich mal wieder die Grippe erwischt hat. Nase zu, ständig am Husten und natürlich die immer wiederkehrende Migräne aufgrund der ständigen Wetterwechsel. So stellt sich doch jeder den perfekten Sommer vor.  Vor so ziemlich genau einem Jahr verbrachte ich meine Abende bereits im T-Shirt am Rhein bzw. bis zum Einbruch der Dunkelheit im Freibad was ist dieses Jahr? An Freibad ist noch nicht einmal zu denken.  Von anderen Sommerfreuden wie gemütliches lesen im Park, Spaziergängen und natürlich EIS!!!! reden wir besser gar nicht erst. Mit Eis könnte man sich zwar auch Zuhause vergnügen doch das ist bestenfalls ein schwacher Ersatz für den sommerlichen Besuch in der Eisdiele des Vertrauens.  Was haben wir statt dessen? Wir heizen. Oh ja, wir haben Ende Mai und ohne Heizung ist es in der Bude kaum auszuhalten.

Halten wir also fest, der Sommer lässt dieses Jahr durchaus zu wünschen übrig. Das scheint nicht nur mir meine Laune zu verhageln sondern auch einigen unserer Entscheidungsträger aufs Hirn zu drücken.  Beispielsweise ging Heute die Meldung durch die Presse das die Bahn jetzt mit der Hilfe von Drohnen gegen Graffiti vorgehen will. Ausgerechnet das Unternehmen das es nicht einmal leisten kann seine Züge auch rechtzeitig winterfest zu machen spielt jetzt mit Drohnen sowas kann doch eigentlich nur gut gehen 😉 Wetten wann die Dinger das erste mal in irgendwelchen Hochhausfenstern einschlagen oder an Stromleitungen hängen bleiben werden natürlich bereits angenommen. Was die technischen Daten angeht wiedersprechen sich da im Moment die Quellen noch ein wenig, bevor ich mich da zu weit aus dem Fenster lehne warte ich dann doch mal auf die offizielle Vorstellung bzw. darauf das so ein Ding mal irrtümlich in die richtigen Hände fällt. Drohnen zu entführen war bisher zwar eher ein Sport unter sich bekämpfenden Regierungen doch wenn jetzt auch Privatunternehmen mit Drohen spielen tun sich da durchaus neue Betätigungsfelder für Technikbegeisterte auf. Lustig fände ich natürlich auch die Vorstellung was passiert wenn jetzt auch die Sprayer auf Drohnen umstellen.

Ich stelle also fest, diesen Sommer hätten wir uns bis jetzt sparen können allein schon die Tatsache das zu Weihnachten hier die Temperaturen gefühlt höher wahren zeigt das da dieses Jahr eindeutig etwas schief läuft, doch wenigstens sind im Bereich des privaten Drohnenkriegs die ersten Fortschritte zu verzeichnen.  Warten wir mal ab was da noch alles auf uns zu kommt 😉

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

About Brechthold

Brechthold gehört zu dem Gründungsteam von Contempt-it . Nach ein paar Jahren der Abstinenz jetzt wieder zurück im Adminteam um ein wenig Ordnung zu schaffen. Zu seinen Lieblingsthemen gehören Honeypots, IDS-Systeme und Servermonitoring. Neben seiner Arbeit im Adminteam werkelt er noch an seinem Brechtblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.