Ostern mit Metasploit

4 Tage am Stück frei, was macht der Brecht wohl in dieser Zeit?

Mit Metasploit rumspielen natürlich. Zumal ich mich bei Metasploit nie wirklich entscheiden kann ob es jetzt eine Arbeitserleichterung oder einfach nur ein total vollgepacktes Mistding ist das an allen Ecken schwächelt und ich deswegen wieder auf Handbetrieb umstellen sollte.

Aber Probleme sind ja bekanntlich zum lösen da, ausserdem habe ich mich in der letzten Woche mal wieder zu einem spontanen Buchkauf hinreissen lassen der ein Wochenende mit Metasploit rechtfertigt.

In einer mannheimer Buchhandlung ist es mir über den Weg gelaufen und ich dachte mir “Warum nicht”.

Wenn man von kleinen Fehlern im Buch selbst absieht (Listener auf Port 80 obwohl da ein Webserver läuft) ist das Buch als Einführung ganz brauchbar. Für alle die sich durch die Metasploit Unleashed Webseite gekämpft haben ist es allerdings eher unspannend. Alles in allem kann man sich das Buch ruhig mal antun. Erstaunt hat mich das es doch für ein Buch sehr aktuell ist, gewöhnlich beziehen sich solche Bücher ja auf Technik die schon 1-2 Jahre auf dem Buckel hat. Bei diesem war dann doch schon eher Anfang 2011 als Bezugspunkt auszumachen, schon allein deshalb kann man da zumindest mal einen flüchtigen Blick rein werfen.

 

Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Brechthold

Brechthold gehört zu dem Gründungsteam von Contempt-it . Nach ein paar Jahren der Abstinenz jetzt wieder zurück im Adminteam um ein wenig Ordnung zu schaffen. Zu seinen Lieblingsthemen gehören Honeypots, IDS-Systeme und Servermonitoring. Neben seiner Arbeit im Adminteam werkelt er noch an seinem Brechtblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.