Warum Amazon?

Aufgrund des allgemeinen momentanen Amazon Boykotts sollte ich vielleicht mal erklären warum ich mich diesem Boykott nicht anschließe. Sicherlich gibt es viele Gründe aktuell Amazon nicht mehr zu mögen. Der Cybermonday ist einer davon. Auch wenn ich verstehe das viele Leute sich auf den Schlips getreten fühlen wenn sie die erhoffte Wahre nicht erhalten haben, so sehe ich das ganze eher als eine Art Glücksspiel. Wenn mann halt zu spät war “Thats life!” Aber wegen sowas Amazon boykottieren? Nein, das reicht mir dann doch noch nicht als Begründung aus. Vor allem mangelt es im Moment ein wenig an brauchbaren Alternativen.

Dann war da noch die Geschichte mit Wikileaks. Was kann sich Amazon hier vorwerfen?

Das sie das Hosting eines aus ihrer Sicht nicht sehr angenehmen Kunden eingestellt haben?

Gut, ich gebe zu ich hätte an dieser Stelle wahrscheinlich anders gehandelt, aber für mich ist es durchaus nachvollziehbar wenn man eine solche Seite nicht zu seinen Kunden zählen will. Diese Entscheidung von Amazon wird mich auch durchaus beeinflussen wenn es bei einem meiner Projekte darum geht es in die Cloud (Ich hasse dieses Wort) zu verlagern. In diesem Bereich werde ich mich also durchaus dem Boykott anschließen.

Was allerdings das Hauptgeschäft von Amazon angeht sehe ich im Moment keinen Grund dieses nicht weiter zu nutzen. Denn sind wir mal ehrlich Amazon ist immer noch deutlich besser als unsere anderen großen Elektronikdiscounter mit ihren Verkäufern die ein sehr genaues Auge dafür haben wann man wirklich Beratung brauchst (Verkäufer flüchtet) und wann man eine genaue Vorstellung vom Objekt seiner Begierde hat (Verkäufer folgt auf Schritt und Tritt).

In genau diesem Bereich bevorzuge ich dann doch lieber Amazon. Was allerdings die Bücher angeht muss ich zugeben das ich hier differenziere. Fachbücher, ganz klar Amazon. Buchempfehlungen von Bekannten, auch hier Amazon. Aber immer dann wenn ich noch keine genaue Vorstellung habe auf was ich mich denn jetzt stürzen soll ist der freundliche und qualifizierte Buchverkäufer um die Ecke durch nichts zu ersetzen. Die Bücher kosten zwar in der Regel etwas mehr aber die paar Euro ist mir der Service dann doch wert.

So das war dann mein Wort zum Dienstag.

Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Brechthold

Brechthold gehört zu dem Gründungsteam von Contempt-it . Nach ein paar Jahren der Abstinenz jetzt wieder zurück im Adminteam um ein wenig Ordnung zu schaffen. Zu seinen Lieblingsthemen gehören Honeypots, IDS-Systeme und Servermonitoring. Neben seiner Arbeit im Adminteam werkelt er noch an seinem Brechtblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.