Erntezeit

Mein Indoor-Chili Experiment mit dem AeroGarden Kopfgeld neigt sich nach inzwischen 226 Tagen langsam dem Ende zu. Die Jalapenos sind durch, der AeroGarden auf seiner maximalen Pflanzenhöhe und die Reaper tragen ihre letzten Chilis aus.

Zeit hier einmal mit der Ernte anzugeben. Nach einigen vorabernten bei denen vereinzelt ein paar Reaper abfielen wurde es jetzt Zeit für die Haupternte. Hier mal ein Bild:

Bild eines Teils meiner Carolina Reaper Ernte

Zu sehen ist hier ein Teil meiner Ernte frisch von den Pflanzen. Sie sehen ja schon etwas einschüchternd aus wenn sie da so herumliegen. Vor allem wenn man bedenkt was eine einzelne davon anrichten kann. Bei so einer Ernte konnte ich es natürlich auch nicht lassen meine Kamera mal wieder zu bemühen. Hier eines der Ergebnisse

Carolina Reaper Ernte

Einen Teil meiner Ernte habe ich unter ein paar ausgewählten Arbeitskollegen verteilt. Der Rest wandert in die Verarbeitung bzw wird für später getrocknet. Aus Zeitmangel habe ich mich bei der Trocknung für die schnelle Methode entschieden und die Reaper eine weile im Dörrautomaten vor sich hin dörren lassen. Ich hoffe einmal das dies dem Geschmack nicht abträglich war. Aber allein schon der Geruch der in meiner Küche herrschte nach einer bestimmten Zeit lässt mich darauf schließen das diese Ernte wirklich gut geworden ist. Nach dem trocknen sehen die Carolina Reaper nicht mehr ganz so beeindruckend aus.

Reaper in trocken

Dennoch sollte man diese kleinen roten Teufel mit größtem Respekt behandeln. Wie ich schon erwähnte breitete sich bereits bei der Trocknung ein sehr ordentliches Carolina Reaper Aroma aus. So generell sehe ich also mein Indoor Chili Experiment als geglückt an. Für das nächste mal muss ich mir nur etwas größeres als den Aero Garden suchen. Bei 4 Carolina Reapern und 2 Jalapeno Pflanzen wird es selbst beim 9 Pod Kopfgeld Model etwas eng. Für die Jalapenos währe dieses Modell wirklich ausreichend doch die Carolina Reaper werden recht stämmig und brauchen auch etwas länger bis zur Ernte. Diese Tatsache zeigt sich auch beim Wurzelwerk. Ich bin mir fast sicher das die Reaper auch noch eine Weile weiter wachsen würden. Doch der AeroGarden ist an seinem Limit.

Noch bin ich mir nicht ganz schlüssig ob ich mich bei den Reapern noch daran versuche neue Pflanzen mit Stecklingen groß zu ziehen. Eigentlich sollte es einen Versuch wert sein. Fakt ist zumindest, ich mag die Hydrokultur als Anbauform. Kein Unkraut, im wesentlichen keine Probleme und so generell sterben einem die Pflanzen auch nicht weg wenn man sie mal ein paar Tage ignoriert.

Abschließend noch einmal ein paar Bilder aus der kompletten Zeit mit dem Indoorgarten.

Eine vollständige Review über den AeroGarden werde ich demnächst noch schreiben, da hier das ein oder andere nicht wirklich perfekt war. Aber hey, hier geht es um meine Ernte und damit bin ich soweit ganz zufrieden. Zumindest besitze ich jetzt einige extrem scharfe Chilis, hatte damit kaum Aufwand und nicht zuletzt hatte ich mal etwas über das ich hier schreiben konnte das nichts mit meiner Kamera oder dem kreativen Umgang mit Technik zu tun hat.

Brechthold
Brechthold gehört zu dem Gründungsteam von Contempt-it . Nach ein paar Jahren der Abstinenz jetzt wieder zurück im Adminteam um ein wenig Ordnung zu schaffen. Zu seinen Lieblingsthemen gehören Honeypots, IDS-Systeme und Servermonitoring. Neben seiner Arbeit im Adminteam werkelt er noch an seinem Brechtblog

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen