Time to say Goodbye

Bevor jetzt die große Panik ausbricht zunächst mal das wichtigste: Ich bin nicht aus der Welt!!!!. Wie einige aus meinem Umfeld sicher bereits an meiner etwas besseren Laune bemerkt haben beschäftigt mich zur Zeit wieder so eine komische Sache Namens ‘Erwerbsarbeit’.  Was auch einer der Gründe ist warum sich in der letzten Zeit innerhalb unseres keinen Netzes etwas weniger tut.

Der andere ist das ich mich jetzt seit knappen 3 Jahren unangefochten an der Spitze der Admincharts sowohl im Contempt-it als auch im Core Netz befinde. Genau hier liegt auch das größte Problem bei der Sache.  Nach diesen 3 Jahren, mit gefühlten 40 Relaunches, 10 Neuorganisationen und unzähligen Stunden des Supports, der Umstellungen und nicht zuletzt der Updates hat auch ein Brecht mal das Bedürfnis ein “Privatleben” zu führen.  Wer von euch schon privat das Vergnügen mit mir hatte versteht sicher das diese im Schnitt 20 Meldungen pro Tag die auf meinem Handy auflaufen auf die Dauer etwas lästig werden.  Ich hatte da zwar in der letzten Zeit ein paar durchaus fleißige Helfer doch vor allem das Wachstum das sich aus dem Zusammenschluß mit den Core Jungs ergab erfordert doch etwas mehr Zeit als das was ich im Moment aufbringen kann.

Mit dieser Entscheidung plage ich mich jetzt auch bereits eine ganze Zeit herum, schließlich steckt in diesem Projekt auch eine Menge Zeit und Herzblut von mir. Immer wieder hab ich mich vor der Entscheidung gedrückt, immer wieder alles vor mir her geschoben, doch jetzt ist der Punkt erreicht an dem ich das hier alles nicht mehr wirklich stemmen kann.

Lange Rede, kurzer Sinn. Wiedereinmal versucht der Brecht sich aus dem aktiven Tagesgeschäft bei Contempt-it und dem Core zurückzuziehen. Da ich allerdings aus den letzten Versuchen gelernt habe, dass ich immer wieder in Versuchung komme solange ich mir noch ein Hintertürchen offen halte, läuft es dieses Mal etwas anders.

  1. Alle für dieses Netz gebuchten Domains wurden von mir an Leute aus dem Kreise der Core-Admins abgegeben. Auf die weitere Entwicklung in dieser Richtung habe ich also keinerlei Einfluß mehr.
  2. Hat Contempt-it von mir eine Gnadenfrist bis Ende des Monats eingeräumt bekommen um sich eigene Server zu suchen, da ich meine einfach aus Kostengründen etwas schrumpfen werde.
  3. Dieses Blog hier und nur dieses bleibt weiter unter meiner alleinigen Herrschaft. Das war quasi meine Bedingung für die Abgabe der Domains.
  4. Natürlich werde ich auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen wenn ich gebraucht werde, allerdings nicht in der Art und Weise wie bisher.

Ich verlasse also diese kleine Runde nicht im Streit sondern eher weil mein kleines Baby hier inzwischen durchaus erwachsen geworden ist. Über 70 Mitglieder, ein Servernetzwerk mit einer deutlich 2 stelligen Anzahl Hosts beim Core und eine ständig wachsende Anzahl an Mitgliedern auf dieser Plattform sind doch schon ein guter Anfang. Wenn jetzt durch mein gehen auch noch einige Motiviert werden sich von ihrem faulen Arsch zu erheben und sich hier Administrativ einzubringen haben wir alle etwas dabei gewonnen. Hoffen wir also einmal das Beste.

 

In diesem Sinne, hoffen wir einmal das uns das alles hier noch eine ganze Weile erhalten bleibt. Ich hatte zumindest neben der ganzen Arbeit auch jede menge Spaß hier.

 

P.S.: Wer sich hier nicht angesprochen Fühlt bzw. keine Ahnung hat wovon ich hier Rede für den gilt: “Einfach weitergehen, es gibt hier nichts zu sehen”. Dem Rest muss ich wohl nicht erklären das die Kommentarfunktion unten und meine Email im Impressum (Ja, ich habe so etwas noch) steht. Das schöne ist wenn ich euch jetzt Beleidige könnt ihr mich auch mal bei den Admins verpetzen und müsst nicht immer nur vor meinen administrativen Superkräften zittern. (Jupp den IRC Admin hab ich auch abgegeben, leider )

 

 

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

About Brechthold

Brechthold gehört zu dem Gründungsteam von Contempt-it . Nach ein paar Jahren der Abstinenz jetzt wieder zurück im Adminteam um ein wenig Ordnung zu schaffen. Zu seinen Lieblingsthemen gehören Honeypots, IDS-Systeme und Servermonitoring. Neben seiner Arbeit im Adminteam werkelt er noch an seinem Brechtblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.