Falsche Helden

Lange hab ich mich mit meinem Kommentar zu Kim Schmitz zurückgehalten, da ich ihn aber mittlerweile kaum noch ignorieren kann muss ich da halt mal meinen Senf dazugeben. Aktuelle Nachricht des Tages Kimble hat getwittert und wer hätte es gedacht, das 100% sichere und nicht zu stoppende etwas auf das wir alle warten kommt noch dieses Jahr. Na da bin ich doch mal gespannt was der Kimble da wieder schönes aus dem Hut zaubert. Sein letztes Musikvideo hat zumindest bei mir und meinen Kollegen kurzzeitig für Erheiterung gesorgt.

Mal ganz im ernst, wenn ich das nächste mal in irgendeinem Chat von einem Free Kim angefallen werde muss ich dem verantwortlichen leider sein Notebook in den Hals schieben. Gut bei einem Kleinkrieg zwischen Kim und Hollywood kann es eigentlich nur Gewinner geben, trotzdem werde ich einen Teufel tun und mich seiner “Bewegung” anschließen oder ihn auf irgendeine Weise unterstützen. Warum? ganz einfach, ähnlich wie andere Leute mit denen ich noch die ein oder andere Rechnung offen habe macht Kim das nicht um in irgendeiner Weise die Welt zu verbessern. Nope, Kim unterstelle ich einfach mal das seine Motive sehr viel egoistischer sind. Aber hey, dank Google sollte eigentlich jeder in der Lage sein sich innerhalb von ein paar Minuten sein eigenes Bild von ihm zu machen. Ich habe was Kimble angeht zumindest gelernt das hinter seinen Ankündigungen relativ oft nicht viel mehr als heiße Luft steckt.

Natürlich lasse ich mich gern von Kimble vom Gegenteil überzeugen, doch das dürfte ihm spätestens dann schwerfallen wenn er erstmal seinen Liveselbstmord im Netz nachgeholt hat, den er bereits vor Jahren angekündigt hat. Sein Trendax Teil scheint ja auch nicht unbedingt funktioniert zu haben obwohl er es damals vollmundig angekündigt hat.

Wer dem Kerl denn unbedingt folgen will möge es tun, doch eigentlich bin ich im Fall von Kim geneigt eher Hollywood die Daumen zu drücken. Nein, ich habe nicht plötzlich die Seiten gewechselt, doch wenn schon jemand Geld mit dem vertrieb von Filmen verdienen muss dann doch bitte Hollywood. In der Hoffnung das die Kohle irgendwann wieder neue Filme auf den Markt bringt.

Ja schön, selbst bei Kimble hat der Geldüberschuß zu ein wenig Content in Form von ganzen 2 Songs geführt, doch ehrlichgesagt laufen sowohl der Megasong als auch sein letztes Machwerk eher unter Trash als unter echtem Content.

Ich sehe zumindest schon kommen das es Kimble auch dieses mal wieder schafft seinen Hals aus der schlinge zu ziehen. Ich denke meine Hoffnung von dem Kerl nie wieder etwas zu hören kann ich dann damit auch begraben.

Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Brechthold

Brechthold gehört zu dem Gründungsteam von Contempt-it . Nach ein paar Jahren der Abstinenz jetzt wieder zurück im Adminteam um ein wenig Ordnung zu schaffen. Zu seinen Lieblingsthemen gehören Honeypots, IDS-Systeme und Servermonitoring. Neben seiner Arbeit im Adminteam werkelt er noch an seinem Brechtblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.