Jul 092017
 

Weitere 4 Wochen habe ich inzwischen in meinem Fitnesswahn verbracht und komme langsam aber sicher zurück zu meiner alten Form bzw. darüber hinaus. Die Waage ist inzwischen deutlich freundlicher zu mir und an den dauerhaften Muskelkater beginne ich langsam mich zu gewöhnen. Inzwischen komme ich mit meinem Gewicht wieder in akzeptable Regionen, meine Kondition und Stärke sind wieder fast auf dem Stand auf dem sie vor vielen Jahren zuletzt waren. Dadurch wird es bald Zeit werden mit dem richtigen Training wieder anzufangen.  Continue reading »

Jun 112017
 

Nach 2 Wochen hat sich die neue Waage inzwischen zu meinem Intimfeind entwickelt. 2 mal täglich erzählt mir das kleine Monster inzwischen das ich Fett bin und jeden Tag aufs neue versuche ich die Wut nicht an dem kleinen Mistding auszulassen sondern eher an mir selbst. Bisher funktioniert das zwar ganz gut, doch befürchte ich das ich irgendwann das Teil doch aus dem Fenster werfe. Continue reading »

Mai 282017
 

Und wieder fast ein Jahr nach meiner letzen Fitnessphase, die damals bitter nötig war, habe ich es wieder gewagt mich einer Waage zu nähern. Einer Elefantenwaage. Die 109 KG die zu diesem Zeitpunkt auf der Anzeige erschienen sorgten dafür das meine gute Laune für diesen Tag dahin war. Ich wurde von einer Elefantenwaage fett genannt, sowas kann ich natürlich nicht auf mir sitzen lassen. Continue reading »

Mai 192017
 

Ein weiteres mal wurde es für den kleinen Brecht Zeit für einen Frustkauf, die goldene Regel bei sowas ist ja das der Kauf dem aktuellen Frustlevel angemessen sein sollte. So musste ich diesmal eine etwas größere Menge Geld in die Hand nehmen um Frust und Stress durch einen Einkauf etwas zu reduzieren. Inzwischen ist das 3 Wochen her und damit wird es Zeit hier mal ein paar Worte zu meinem neuesten Spielzeug zu hinterlassen. Was ist es wohl diesmal geworden?

Continue reading »

Mrz 282017
 

Lange habe ich Luke hier im Blog inzwischen vernachlässigt, deshalb gibt es heute einmal einen etwas bilderreicheren Beitrag zum besten Freund des Brecht. Luke hat ein paar aufregende Jahre hinter sich, in denen er viele Abenteuer in seiner kleinen Welt erlebt hat. Angefangen natürlich mit seinem größten. Luke wohnt jetzt direkt am Waldesrand, was die Streifzüge durch sein Revier natürlich deutlich vereinfacht. Kaum vor der Tür und schon kann er durch den Wald jagen, das ein oder andere Mal nimmt er mich dabei sogar als seinen persönlichen Fotografen mit. Hier ein etwas älteres Bild von ihm. Continue reading »